2.III. - Tolkien

John Ronald Reul Tolkien

"Zur Person" "Biographie" "Der Maler" "Bibliograpie"

Zur Person

Er war Professor für Englische Literatur in Oxford und ein großartiger Autor des 20 Jahrhunderts. Zuerst erfand er seine Geschichten nur, um sie abends seinen Kinder am Bett zu erzählen. Doch später schrieb er sie zu unser aller Freude nieder.

Was macht diese Erzählungen nun so Besonders? Nun, es ist vor allem die Liebe zum Detail, die seine Geschichten auszeichnet. Er entwickelte eine komplett neue Welt, die er Mittelerde nannte. Diese Welt ist bis ins kleinste ausgearbeitet, es gibt Beschreibungen der einzelnen Landstriche, der Völker, Wesen und der Pflanzenwelt. Ein kompletter geschichtlicher Hintergrund verschiedener Zeitepochen existiert. Er hat sogar eine neue Sprache erfunden, die von den Elben dieser Welt benutzt wird. Dadurch wurde er zu einem Begründer der modernen Fantasy. Viele der heutigen Fabelwesen beruhen auf den Niederschriften und Phantasien Tolkiens: Hobbits, Elben, Zwege und Ents sind zuerst von Tolkien so genau beschrieben worden. Deshalb haben viele Autoren versucht ähnlich epische Werke wie "Der Herr der Ringe" zu schreiben, kommen aber nur selten an die Qualität eines Tolkien heran. So bleibt Tolkien auch heute noch ein großes Vorbild für andere Fantasy Autoren.

Aber Tolkien war nicht nur Autor sondern auch Maler, ein paar seiner Werke sind auch auf dieser Seite zu bewundern. In vielen seiner Bilder malt er Gegenden von Mittelerde, so daß man seine eigene Fantasy über Mittelerde (gewonnen durch "HDR" und "Der kleine Hobbit") mit der Tolkiens vergleichen kann.

Biographie

1892 J. R. R. Tolkien wird in Bloefontein (Südafrika) als ältester Sohn von Mabel und Arthur Tolkien geboren. Wir schreiben den 3. Januar des Jahres.

1894 Tolkiens Bruder, Hilary wurde geboren. (Südafrika)

1895 Mabel Tolkien kehrt mit ihren beiden Söhnen nach England zurück. Sie ziehen für 4 Jahre nach Sarehole Mill bei Birmingham. Sein Vater bleibt zurück.

1896 Arthur Tolkien stirbt.

1900 - 1904 Mehrere Umzüge rund um Birmingham.

1904 Im Alter von 34 Jahren stirbt Mabel Tolkien an Diabetes.

1905 John und Hilary ziehen in das Haus ihrer Tante Beatrice.

1908 Die beiden Tolkien-Brüder werden in Birmingham bei einer Mrs. Faulkner einquartiert. Dort lernt Ronald die drei Jahre ältere Edith Bratt kennen und lieben doch Ronalds Vormund verbietet den Umgang mit Edith. Woraufhin diese von Birmingham fortzieht. John erringt ein Stipendium am Exeter College in Oxford.

1911 Beginn des Studiums in Oxford und erste Gedichtsveröffentlichung in Zeitschriften.

1913 Tolkiens 21. Geburtstag. Er verlobt sich mit Edith und bekommt eine besondere Auszeichnung für sein Examen

1914 Beginn des Ersten Weltkriegs.

1916 Tolkien und Edith heiraten, kurz darauf wird er an die Front abkommandiert.

1917 Im Krieg verwundet muß Tolkien zur Genesung, in dieser beginnt er "The Silmarillion" zu schreiben, welches er nie beenden wird. Sein erster Sohn John kommt wird geboren.

1918 Der Krieg ist zu Ende. Tolkien zieht mit seiner Familie nach Oxford und wird Mitarbeiter beim New English Dictionary.

1920 Die Geburt des zweiten Sohnes Michael.

1922 Tolkien beginnt gemeinsam mit E. V. Gordon die Sir-Gawain-Ausgabe vorzubereiten, ein Nationalepos der Engländer.

1924 Geburt des dritten Sohnes Christopher und Tolkien wird Dozent für englische Sprache an der Univerität Leeds.

1925 Tolkien und E.V. Gordon publizieren "Sir Gawain and the Green Knight". Tolkien wird Professor für Anglo-Sächsisch in Oxford.

1929 Priscilla, seine erste Tochter wird geboren.

1930 Tolkien beginnt mit "The Hobbit".

1936 Tolkien vollendet "The Hobbit".

1937 - 1945 Während der Kriegsjahre arbeitet Tolkien unregelmäßig an "The Lord of the Rings".

1945 Tolkien wurde zum Merton Professor der englischen Sprache und Literatur ernannt und erhält eine Professur für englische Sprache und Literatur in Oxford.

1954 - 1955 "The Lord of the Rings" wird in England und Amerika veröffentlicht.

1959 Tolkien zieht sich aus der Professur zurück.

1965 Amerikanische Taschenbuchausgaben von "The Lord of the Rings" erscheint.

1968 Die Tolkien's ziehen nach Poole.

1971 Edith Tolkien stirbt.

1972 Tolkien erhält den "CBE" von der Queen.

1973 J. R. R. Tolkien stirbt am 2. September im Alter von 82 Jahren in Bournemouth (England).

Der Maler

Hier bekommt ihr 4 ausgesuchte Gemälde von Tolkien zu sehen. Er hat natürlich noch wesentlich mehr gezeichnet, aber diese seht ihr euch am Besten auf der wunderbaren Seite von Christian an. Er hat auch Bilder anderer Künstler, die sich von den Werken Tolkiens inspirieren ließen, gesammelt.



Der Wald von Lothlórien im Frühling

Auch 'Goldener Wald' genannt wegen den wunderschönen Mellyrn-Bäumen. Die Bäume stammen ursprünglich aus Eressea, und wurden über Númenor nach Lothlórien in Mittelerde gebracht.


Bilbo kommt zu den Hütten der Floß-Elben

In Fässer gezwängt erreichen Bilbo und die Zwerge die Hütten der Floß-Elben. Obwohl die Szene bei Tag gemalt wurde, findet sie im Buch tatsächlich bei Nacht statt.




Bruchtal

Der Wohnort von Elrond, dem Halbelben in einem tiefen Tal in den Nebelbergen, auch Imladris genannt.


Die Hallen Manwes (Taniquetil)



Bibliographie

Veröffentlichungen zu Lebzeiten

1949 "Farmer Giles of Ham"

1954 "The Lord of the Rings", Teil 1 und 2

1955 "The Lord of the Rings", Teil 3

1962 "The Adventures of Tom Bombadil"

1964 "Tree and Leaf"

1965 Taschenbuchausgabe "The Lord of the Rings"

1967 "Smith of Wotton" und "The Road goes ever on"

Veröffentlichungen nach seinem Tode

Diese Veröffentlichungen sind vor allem der mühevollen Sammelarbeit Tolkiens Sohn Christopher zu verdanken.

1976 "The Father Christmas Letters"

1977 "The Silmarillion"

1980 "Unfinished Tales of Numenor and Middle Earth"

1981 "The Letters of J.R.R Tolkien

1982 "Mr Bliss"

1983 "The Monsters and the Critics and other Essays" und "The History of Middle-Earth : The Book of lost Tales"

1984 "The History of Middle-Earth : The Book of lost Tales - Part Two"

1985 "The History of Middle-Earth : The Lays of Beleriand"

1986 "The History of Middle-Earth : The Shapping of Middle-Earth"

1987 "The History of Middle-Earth : The Lost Road and other Writings"

1988 "The History of Middle-Earth : The return of the Shadow"

1989 "The History of Middle-Earth : The Treason of Isengard"

1989 "The History of Middle-Earth : The War of the Rings"